Ganztag

pusteblumeSeit 2010 ist das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium eine Schule mit gebundenem Ganztag. Das bedeutet für unsere Schüler/innen, dass sie an drei Tagen in der Woche, am Montag, Mittwoch und Donnerstag, verbindlichen Nachmittagsunterricht (bis 15.05 Uhr) haben.

Der Ganztag soll die Schulzeit für die Kinder nicht einfach nur verlängern, sondern auch bereichern, ihn vielfältig, bunt und anregend werden lassen. Viele Seiten der Persönlichkeit können hier angesprochen werden – im Unterricht, in der Mittagspause, in den Arbeitsgemeinschaften.

Stundenplangestaltung
lernzeitSoweit es die Rahmenbedingungen zulassen, wird bei der Gestaltung des Stundenplans Rücksicht genommen auf die besonderen Anforderungen eines langen Unterrichtstages. So haben die Kinder jeden Tag in der 3. und 4. Stunde, also in dem Zeitabschnitt, in dem sie in der Regel besonders leistungsfähig sind, durchgehenden Unterricht zum besonders intensiven Arbeiten.

Die einstündige Mittagspause an den „langen Tagen“ (Montag, Mittwoch und Donnerstag) ermöglicht eine gute Erholung.

Lernzeiten
Gelernt wir in der Schule eigentlich immer, aber an den „langen” Tagen sind im Stundenplan besondere „Lernzeiten” ausgewiesen, in denen die Kinder unter der Betreuung von Lehrer/innen Aufgaben bearbeiten, die sie sonst am Nachmittag zu Hause machen müssten. Lernzeiten im Anschluss an den Pflichtunterricht sind fakultativ. Sie dienen auch der individuellen Förderung. Auch Schülerinnen und Schüler im Ganztag sollten Zeit für Vokalbellernen, Lektüre sowie Vor- und Nachbereitung der Schultage einplanen.
Mittagspause / Pädagogische Übermittagbetreuung
Die einstündige Mittagspause bietet reichlich Zeit, zum Essen, zum Spielen , zum Basteln und / oder für eine Ruhepause.

mensa3Essen:

In unseren freundlich gestalteten Mensa-Räumen bieten wir ein schmackhaftes und abwechslungsreiches Mittagessen mit viel frischer Kost zu einem akzeptablen Preis an. In der Caféteria gibt es den kleinen Snack, das warme Getränk, das belegte Brötchen, den Apfel oder den Energie-Riegel neben Unterrichtsmaterialien wie Klausurbögen, Heften und Stiften.

 

Mensa1 mensa2

spielen3Spielen:
Nicht nur die Tischtennisplatten oder das Mehrzweckspielfeld werden in der Pause gestürmt. Es gibt auch vielfältige andere Materialien für Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele auf dem Schulhof, die in unserer Spielhütte ausgeliehen werden können, z.B. Hockeyschläger, Bälle oder Springseile.

 

spielen1

Ergänzt wird das „Outdoor-Angebot“ durch die unterschiedlichen Möglichkeiten in unseren neu gestalteten Betreuungsräumen im H-Trakt. Ob Kicker, Schach oder eine Vielzahl an Gesellschaftsspielen: für jede Schülerin und jeden Schüler ist die passende Beschäftigung dabei.

Basteln:
In der pädagogischen Übermittagsbetreuung (PÜB) bieten die Betreuerinnen ein ständig wechselndes, meist jahreszeitlich orientiertes Angebot zum Basteln an. Unterschiedlichste Materialien wie Pappe, Wolle, Stoff, Farben und Glitzer kommen in diesem kreatieven Bereich zum Einsatz.

Wer es gerne etwas gemütlicher hat, kann sich in unsere Pausenräume zurückziehen und es sich auf Polsterbänken und Sitzsäcken bequem machen; ausgewählte Zeitschriften und Bücher – auch in englischer Sprache – laden zum Schmökern ein.

Auch die neue Couchgarnitur im Souterrain des H-Traktes lädt zum Chillen und Unterhalten ein. 

Zusätzliche Angebote im Ganztag

Arbeitsgemeinschaften
Die Vielfalt der Interessen und Fähigkeiten, mit denen die Kinder zu uns kommen, geht deutlich über die Möglichkeiten des Unterrichts hinaus. Viele fühlen sich deshalb angesprochen, sich in einer oder auch mehreren unserer Arbeitsgemeinschaften zu erproben: in Chor oder Orchester, in Naturwissenschaften, Garten-AG oder Mathematik, im Theater oder in Fremdsprachen oder ganz besonders in einem unserer Sportangebote. Hier gibt es einen Überblick über die angebotenen Arbeitsgemeinschaften im laufenden Schuljahr.

Club
Manche Eltern wünschen für ihre Kinder eine verlässliche Nachmittagsbetreuung über den Unterricht des Ganztags hinaus. Wir bieten deshalb für die Schüler/innen in der Erprobungsstufe (Klasse 5/6) kostenfrei ein ergänzendes Betreuungsangebot an, montags bis donnerstags bis 16.00 Uhr, freitags bis 15.00 Uhr. Am Dienstag, wenn die Kinder nachmittags keinen Unterricht haben, beginnt der Club bereits nach dem Mittagessen. Eine Schülerin oder ein Schüler aus der Oberstufe unterstützt in kleinen Gruppen bei der Bearbeitung der Schulaufgaben. Auch in den Spiel- und Erholungszeiten bieten die „Großen” durch spezielle Angebote neue Anregungen. Die Gesamtleitung liegt bei Frau Wewerinke-Reinermann. Frau Lierenfeld ergänzt die Arbeit der Pädagogischen Mittagsbetreuung und des Clubs im Nachmittagsbereich perfekt. Bei Fragen zum Club stehen wir Ihnen gerne unter club@annettegymnasium.de zur Verfügung.