Arbeitsgemeinschaften (AGs)

Die Vielfalt der Interessen und Fähigkeiten, mit denen die Kinder zu uns kommen, geht deutlich über die Möglichkeiten des Unterrichts hinaus. Viele fühlen sich deshalb angesprochen, sich in einer oder auch mehreren unserer Arbeitsgemeinschaften zu erproben: in Chor oder Orchester, in Naturwissenschaften oder Mathematik, im Theater oder in Fremdsprachen oder ganz besonders in einem unserer vielen Sportangebote.

Die Anmeldung erfolgt online jeweils in den ersten Wochen eines Halbjahres. Hier gibt es die Übersicht der aktuell angebotenen AGs.

Chöre und Orchester

Annette-Chöre

Etwa 300 Schülerinnen und Schüler singen regelmäßig in einem unserer Chöre, die alle von einem Team um Ralph Erkelenz geleitet werden. Es gibt insgesamt fünf Chöre: Cantabile 5, Cantabile 6, Cantabile 7, VivaVoce und Encore. Außerdem bilden sich bei Bedarf kleinere Ensembles als Projektchöre.
In den wöchentlichen Proben bereiten sie sich auf ihre Auftritte vor. Außerdem finden im Jugendchor zweimal im Jahr je dreitägige Intensivproben in einer Jugendherberge statt. Die Chöre treten mindestens viermal pro Jahr in den Schulkonzerten in unserer großen Aula auf. Dazu kommen viele Auftritte außerhalb der Schule, z.B. in dem Musical „Joseph“ (Essen) oder im Pop-Oratorium “Die 10 Gebote” (Düsseldorf) und als Gastchor bei Konzerten und Gottesdiensten in Düsseldorf und Umgebung. annettechoere.de

 

Annette-Orchester

Am Annette-Gymnasium gibt es drei verschiedene Orchester: das Junior-Blasorchester, das Sinfonieorchester und das Blasorchester. Das (Sinfonie-)Orchester gibt es in seiner heutigen Form seit 1991.

Sport-AGs

Wir versuchen, unseren Schülerinnen und Schüler auch über den klassischen Sportunterricht hinaus auch in Arbeitsgemeinschaften den Spaß an Spiel und Bewegung zu vermitteln. Hierbei legen wir Wert darauf, mit unseren Angeboten über die gängigen Sportarten wie Fußball oder Leichtathletik hinauszugehen, damit unsere Schülerinnen und Schüler ihren sportlichen Horizont dadurch erweitern können.

Derzeit bieten wir folgende Arbeitsgemeinschaften an:

  • Boulder-AG:
    Das Wort ‚Boulder‘ stammt aus dem Englischen bzw. Amerikanischen und bedeutet ‚Block; Felsblock‘.
    „Bouldern“ bezeichnet das seilfreie Klettern in Absprunghöhe. Das Bouldern in der Halle, also an künstlichen Griffen und Blöcken/Wänden, zeichnet sich zusätzlich dadurch aus, dass dicke feste Matten die Verletzungsgefahr beim Landen/Runterspringen auf ein Minimum reduzieren.
    Bouldern ist seit ein paar Jahren eine eigenständige Disziplin der Sportart Klettern. Sportsoziologisch gesehen gilt sie bereits als eigenständige Sportart: Eigene Kleidung, Sprache, Einstellung, mediales Interesse, Wettkämpfe, etc.
  • Einrad-AG – Einrad extrem
AG Mediation / Streitschlichtung
Die Mediation ist ein Angebot für alle Kinder und Jugendliche an der Schule. Wenn es einen Konflikt zwischen einem oder mehreren Mitschülerinnen oder Mitschülern gibt, der nicht alleine gelöst werden kann, helfen die Mediatoren.

Alle weiteren Informationen zur AG gibt es hier.

 

Theater-AG

Für die große Aufführung proben die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG unter der Anleitung von Rita Becker jedes Jahr intensiv.

Theater-AGTheater-AG
Theater-AGTheater-AG
Naturkunde- und Garten-AG

Wir sind Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und treffen uns einmal in der Woche nach der Schule. Wir beschäftigen uns mit Themen rund um Natur und Garten, zum Beispiel

  • Pflanzen und Tiere im Schulteich, im Garten und im Boden,
  • Bepflanzung und Pflege des schuleigenen Nasch- und Kräutergartens,
  • Anlage eines Weidenzauns und einer Bienenwiese,
  • Winterfütterung von Vögeln,
  • Bau von Nisthilfen für verschiedene Tierarten

und vieles mehr. 

Wir waren auch schon in der Zeitung!

Und das haben wir schon alles gemacht….

Geschichts-AG

Wir unternehmen in der Geschichts-AG gemeinsam eine Reise in die Vergangenheit und erwecken diese wieder zum Leben. Wir erforschen und lernen aber nicht nur Daten, Namen und Ereignisse, sondern betrachten die Geschichte unter verschiedenen Blickwinkeln. Besonders die Alltagsgeschichte und eure eigene Geschichte wird eine große Rolle spielen.

Was bedeutet unser Name? Wo kommen wir her? Nach wem ist unsere Straße benannt? Wo kommen die Namen für bestimmte Speisen her? Welche Berufe hatten die Ururgroßeltern?

Hierzu könnt ihr auch eigene Unterlagen von zu Hause mitbringen (Bilder, Dokumente, Briefe, Urkunden usw.), die wir dann gemeinsam erforschen, deuten und besprechen.

Folgende Themen können zum Beispiel Inhalt eurer Geschichtsreise sein:

  • Götter – wer waren sie, wie kann man sie erkennen, was macht ein Gott eigentlich?

  • Pyramiden – warum haben Pyramiden diese Form, welche Geheimnisse gibt es noch heute?

  • Hieroglyphen – wie kann ich meinen eigenen Namen in “Hieroglypisch” schreiben?

  • Hexen – gab es sie wirklich, was haben sie gemacht, warum fliegen sie auf einem Besen?

  • Krieg – wie und womit haben unsere (Ur)Großeltern im und nach dem Krieg gespielt?

  • Städte – wie wird man zur Stadt? Warum ist Benrath keine eigene Stadt mehr?

  • Anne Frank – wer war sie? Könnte das Tagebuch nicht auch von euch so geschrieben sein?

  • Stolpersteine – warum soll man über Steine stolpern? Warum gibt es sie überhaupt?

  • Smartphone – wie kann ich eine Geschichts-App erstellen?

  • Was sind eure Interessen an der Geschichte?

Komm vorbei und lass uns gemeinsam eine Zeitreise machen und lerne Geschichte von einer anderen Art kennen und gestalte die Geschichts-AG aktiv mit. Und das Beste ist, dass ihr alle Inhalte auch in anderen Fächern der Schule eigenständig in den Unterricht einbringen könnt.