Sprachzertifikate

Neben dem regulären Unterricht in den lebendigen Fremsprachen bieten wir am Annettegymnasium auch Vorbereitungskurse für international anerkannte Sprachzertifikate in Englisch, Spanisch und Französisch an.

Zusatzqualifikation in Englisch: CAE-Zertifikat
Seit einigen Jahren wird bei uns der Sprachleistungsnachweis der Universität Cambridge durchgeführt. Dieses CAE-Zertifikat (Certificate in Advanced English) ist eine Zusatzqualifikation zum regulären Schulzeugnis. Der anspruchsvolle Test richtet sich an leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 12.

Zusatzqualifikation in Englisch: CAE-Prüfung

Eine Abteilung der Universität von Cambridge, Cambridge ESOL Examinations, erstellt und bewertet die Prüfungen, die von autorisierten Prüfungszentren durchgeführt werden, und sorgt für den ordnungsgemäßen Ablauf. Das Zertifikat wird von fast allen britischen Hochschulen, hunderten von Hochschulen in den USA, Australien, Kanada und Neuseeland anerkannt, ebenso von großen Firmen (z.B. Airbus, BASF, Bayer, DaimlerChrysler, Deutsche Bank, Siemens) und Wirtschaftsverbänden, Handelskammern und Behörden in vielen Ländern der Welt. Es dient als Sprachnachweis für ein Studium im englischsprachigen Ausland und zur Verbesserung der Chancen bei Bewerbungen. In standardisierten, differenzierten Tests werden die Sprachfertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben geprüft. Die Aufgaben basieren auf wirklichkeitsnahen Situationen; es werden authentische Materialien benutzt.

Die Prüfungen werden an unserer Schule durchgeführt, Aufsicht und Durchführung des schriftlichen Teils erfolgt durch unsere Lehrkräfte. Die schriftlichen Prüfungen werden von englischen Prüfern in Cambridge korrigiert, die mündliche Prüfung von zwei Cambridge-Prüfern abgenommen.

Als Vorbereitung auf diese Prüfung bieten wir Zusatzunterricht an, der an unserer Schule stattfindet, und zwar als Doppelstunde alle 14 Tage. Im Unterricht werden Ablauf und Inhalte vergangener Testdurchgänge geübt und andere Musteraufgaben gelöst.

Die Dauer der Prüfung ist mit ca. 4½ Stunden plus Pausen angesetzt. Die mündliche Prüfung liegt einige Tage vor oder nach dem Termin für die schriftliche Prüfung und umfasst 15 Minuten. Etwa acht Wochen nach den Prüfungen werden die Teilnehmer über die vorläufigen Prüfungsergebnisse unterrichtet. Nach weiteren vier bis acht Wochen werden die entsprechenden Zertifikate ausgestellt und an die Schule verschickt.

Zusatzqualifikation in Französisch: DELF-Zertifikat
DELFDELF-Zertifikate sind staatliche Sprachdiplome, die vom französischen Erziehungsministerium vergeben werden.
Der Aufbau und die Aufgaben der Prüfungen wurden unter Berücksichtigung aktueller pädagogischer Forschungsergebnisse entwickelt. Der Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen Lebenssituationen steht dabei im Mittelpunkt. Entsprechend der vier Niveaustufen geht es immer um die kommunikativen Kompetenzen im mündli­chen und schriftlichen Sprachgebrauch.

Sie sind standardisiert und in der ganzen Welt anerkannt. Die Prüfungen werden vom Centre international d’études pédagogiques (CIEP) im Auftrag des französischen Erziehungsministeriums entwickelt und von den Kultureinrichtungen der Französischen Botschaften verwaltet.
Aus der Anpassung der Prüfungsinhalte an den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeR) ergibt sich eine neue Organisationsstruktur, die im Januar 2006 in Deutschland eingeführt wird.

Organisation der Prüfungen
Das CIEP erstellt die Prüfungsaufgaben und leitet sie über die Französischen Institute an die Schulen weiter.
Die Französischen Institute leiten die Korrektur der Prüfungsarbeiten und stellen die Ergebnisse fest.
Anschließend werden alle Endergebnisse der Bundesjury der Französischen Botschaft vorgelegt und an das CIEP weitergeleitet.
Das CIEP stellt schließlich die Zertifikate aus und sendet sie den Französischen Instituten zu.
Das DELF scolaire besteht aus Prüfungen, die den ersten vier Niveaus (A1 bis B2) des europäischen Referenzrahmens entsprechen. Diese vier Prüfungen können unabhängig voneinander abgelegt werden. Bei jedem Niveau von A1 bis B2 werden durch eine Reihe von Aufgaben die vier kommunikativen Kompetenzen Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck ‑ geprüft.
DELF‑Diplome können ohne Einstufungstest oder spezielle Nachweise abgelegt werden.
Es gibt 4 unabhängige Prüfungen: Diplôme DELF A1, Diplôme DELF A2, Diplome DELF B1, Diplome DELF B2

Welche Vorteile bietet das DELF scolaire den Schülerinnen und Schülern?
Sie lernen frühzeitig, wie Prüfungen dieser Art organisiert sind und wie sie sich selbst auf Prüfungssituationen einstellen und diese meistern können. Sie erwerben im Rahmen ihrer Schulausbildung ein international anerkanntes Zertifikat, das ihnen – als Ergänzung zu den deutschen staatlichen Prüfungen – sehr von Nutzen sein kann. Es hilft weltweit in vielen Situationen, in denen Französischkenntnisse nachzuweisen sind: Studium, Praktikumssuche und Beruf. Mit dem Zertifikat in der Tasche können sprachliche Kompetenzen nachgewiesen werden, die klar definiert und europaweit anerkannt sind.

DELF am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium
In Zusammenarbeit mit dem Institut Français in Düsseldorf finden seit einigen Jahren jährlich zwei Prüfungsdurchgänge für das begehrte Französisch-Zertifikat DELF1 (Diplôme d’études en langue française, 1er degré) statt. Diesen Prüfungen, die von einem staatlichen pädagogischen Zentrum in Paris konzipiert und von französischen Assistenten sowie deutschen Französischlehrern abgenommen werden, haben sich bisher mit Erfolg über 70 SchülerInnen unserer Schule unterzogen. In einer AG haben sich die SchülerInnen unterstützt von LehrerInnen auf die Prüfung vorbereitet.

Genauere Informationen über die Anforderungen und Beispielaufgaben können beim Institut français in Düsseldorf, Bilker Straße 7-9, eingesehen werden.

Zusatzqualifikation in Spanisch: TELC-Zertifikat
Mit → TELC kann bei uns ein Spanisch-Zertifikat erworben werden, das in ganz Europa gültig und anerkannt ist. Es orientiert sich wie auch der Fremdsprachenunterricht in der Schule am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) für Sprachen.

Dieses Zertifikat wird nach bestandener Prüfung in einem feierlichen Rahmen überreicht und ist sicherlich eine Bereicherung für jede Bewerbungsmappe, denn: Solch ein Zertifikat hat längst nicht jeder!

Wir sprechen damit vor allem Schüler/innen an, die Interesse und Spaß an der Fremdsprache Spanisch haben sowie Engagement und Durchhaltevermögen zeigen: die Teilnahme an einem Vorbereitungskurs für den Erwerb des Sprachenzertifikats findet außerhalb des regulären Unterrichts an Nachmittagen statt. Ansprechpartnerin bei uns ist Frau Sievers.