Berufsorientierung

Siegel Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule

Die Bemühungen des Annette-Gymnasiums, seinen Schüler/innen frühzeitig Möglichkeiten für das Leben nach dem Abitur aufzuzeigen, wird auch von offizieller Seite anerkannt. Das Annette-Gymnasium darf sich seit März 2011 mit dem Siegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“ schmücken.

Das Berufswahl-Siegel ist ein Zertifikat für Schulen, die in vorbildlicher Weise ihre Schüler/innen auf die Arbeitswelt vorbereiten und ihnen den Übergang ins Berufsleben erleichtern. Es wurde in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung entwickelt und wird bereits seit 2000 in verschiedenen Städten und Regionen in Deutschland durchgeführt.

Schulen entscheiden selbst, ob sie eine Zertifizierung anstreben und eine Bewerbung abgeben wollen. Die Zertifizierung wird durch eine Jury, die aus Vertretern aus Unternehmen, Verbänden, Kammern, Schulaufsicht, Lehrkräften, Auszubildenden, Eltern, Gewerkschaften etc. besteht, durchgeführt.

Das Siegel ist ein sichtbarer Ausweis für Qualität im Feld der Berufsorientierung und darf von den zertifizierten Schulen öffentlichkeitswirksam eingesetzt werden. Diese Schulen dürfen es drei Jahre lang führen und müssen sich nach dieser Zeit rezertifizieren lassen.

Aktivitäten zur Berufsorientierung am Annette-Gymnasium