Abiturausgabe mit Picknickatmosphäre

30. Juni 2020 | Kategorien: Aktuelles, Allgemein, Eltern, Veranstaltung

Dieses Abitur wird wohl den Schüler*innen und Kollegen*innen ganz besonders in Erinnerung bleiben, ist es doch dieses Jahr 2020, in dem es uns nicht möglich ist, die Abiturient*innen in unserer schönen Aula zu verabschieden, sondern stattdessen kurzerhand auf den benachbarten Sportplatz des TSG Benrath umziehen müssen. Aber Not macht erfinderisch. Und so ist hier ein logistisches Meisterwerk vollbracht worden, innerhalb kürzester Zeit eine solche Freiluftveranstaltung auf die Beine zu stellen. Wir bedanken uns hierfür ganz herzlich bei Herrn Görlitz und Herrn Götz für die Organisation. 

Bei allerbestem Wetter bekommt die Veranstaltung schnell eine ganz besondere Atmosphäre, da sie sehr einem großen Picknick in familiärer Runde ähnelt. Abiturienten und Abiturientinnen und deren Eltern reisen mit Klappstühlen, Kühltaschen und Sonnenschirmen an und beziehen rasch “ihre Quadrate”, welche zuvor aufgrund der Hygienevorschriften markiert worden sind. 

Die Freiluftveranstaltung startet um 9 Uhr mit einer Andacht geleitet durch Herrn Fricke, der den Kindern Mut für die kommende Zeit zuspricht. Er betont, dass die Kinder sich immer vor Augen halten sollen, dass sie leben:

“Wir leben! Ihr lebt! Und zwar nicht einfach so: Ihr habt Talente, Ihr habt Gaben. Ihr wisst sie zu nutzen, das habt Ihr in den letzten Wochen in den Abi-Prüfungen gezeigt. Unter widrigen Umständen und zuweilen mit weniger Unterstützung als in normalen Zeiten. Aber manchmal ist das Leben so – auch so. Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr aus dieser Zeit Kraft und Mut zieht, wenn Ihr nun in die Welt hinauszieht: zum Studieren oder Chillen oder Sich-sozial-Engagieren oder wozu auch immer. Es wird keine Wunder geben, und es ist müßig, auf Wunder zu hoffen. Aber es gibt das große Wunder des Lebens. Vielleicht spüren wir es in diesem Augenblick, auf diesem so herrlich von der Sonne beschienenen Platz intensiver als sonst. Machen wir etwas aus dem Wunder unseres Lebens.”

Auch die Zeugnisübergabe findet dann unter strengen Regeln statt. Nach einer kurzen Rede Frau Maerkers übergeben Herr Kleinheider und Herr Kranenberg zwar kontaktlos, aber mit Freude in den Augen und so zugewandt wie nur möglich die lang ersehnten Dokumente. Die Schüler*innen dürfen kurz unter Applaus zu einem selbstgewählten Musiktitel auf die Bühne.

Vielen Dank an Herrn Mühlhoff für dieses Bild

 

 

 

 

 

 

Den Abschluss bilden Reden von Frau Longaver und Herrn Götz, die an gemeinsame Ausflüge – z.B. eine Fahrradtour mit ungeahnten Abkürzungen – mit den Heranwachsenden erinnern und die Abiturient*innen mit Wehmut und Freude verabschieden. Die jungen Erwachsenen bedanken sich bei ihrem Oberstufenteam, welches sie stets unterstützt und gefördert und mit viel Geduld zum Abitur gebracht hat. 

Wir bedanken uns bei Herrn Götz, Frau Longaver, Herrn Görlitz und den freiwilligen Schüler*innen und Kolleg*innen, die diese Veranstaltung möglich und zu etwas Besonderem gemacht haben, und wünschen unseren Abiturient*innen alles Gute für deren weiteren Lebensweg. 

(Text/Bilder: ME)